Anmelden

Datenaustausch mit Service-Rechenzentren (DSRZ)

Beim DSRZ-Verfahren (DatenServiceRechenZentrum) bereitet Ihr Steuerberater oder ein anderer Dienstleister die Lohn- und Gehaltsabrechnungen oder andere Zahlungen in einem externen Rechenzentrum auf. Von diesem werden die Zahlungsaufträge direkt an das Rechenzentrum Ihrer Sparkasse übermittelt.

Sie können diese Zahlungen ganz einfach per Online-Banking mit  PIN und TAN oder über SFirm freigeben. Auch gemeinschaftliche Verfügungen können hier berücksichtigt werden.

Ihre Vorteile:

  • Schnelle Bearbeitungszeiten, da die Übermittlung ohne Umwege funktioniert 
  • Bearbeitungsfehler werden reduziert, da die Aufträge nicht manuell erfasst werden
  • Zahlungen können unabhängig von Öffnungszeiten und Standort freigegeben werden – PC mit Internetzugang und Legitimationsmedium genügt
  • Kostenersparnis durch effektive Buchhaltung
  • Übersichtliche Darstellung der bereitgestellten Daten zum Abgleich mit den Abrechnungen Ihres Steuerberaters / Dienstleister
  • Die Einreichung des unterschriebenen Begleitzettels bei Ihrer Geschäftsstelle entfällt

Hier finden Sie eine PDF-Anleitung zur Freigabe von DSRZ-Dateien im Internet-Banking / SFirm.

Hier finden Sie eine PDF-Anleitung zur Freigabe von DSRZ-Dateien bei Windata.

Ihr nächster Schritt

Bei Fragen stehen Ihnen die Beater aus der Abteilung Electronic Banking gerne zur Verfügung.

Beispiele für Service-Rechenzentren: DATEV eG, EFIS, Baurechenzentrum, kommunale Rechenzentren, eurodata, Rechenzentrum für Kirche und Diakonie, und andere

i