Anmelden
Vorteile

Umstellung auf das chipTAN-Verfahren

Online-Banking mit HBCI-Chipkarte gehörte lange Zeit zu den sichersten Online-Banking-Verfahren. Mittlerweile entspricht dieses Sicherungsverfahren aber nicht mehr den gesetzlichen Anforderungen der Zahlungs­dienste­richtlinie PSD/2.

Das chipTAN-Verfahren kann natürlich weiterhin genutzt werden. Nutzen Sie zukünftig einfach Ihre Sparkassen-Card oder bestellen Sie sich eine sog. "Banking-­Card".

Sie können diese Umstellung selbst vornehmen.

chipTAN-Nutzer

chipTAN-Nutzer mit HBCI-Chipkarte

Im folgenden erfahren Sie was Sie zur Um­stellung des Verfahrens tun müssen, wenn Sie aktuell noch das chipTAN-Verfahren mit einer HBCI-Chipkarte nutzen.

chipTAN-Nutzer mit HBCI-Chipkarte 

  1. Das System erkennt, wenn Sie sich mit einer HBCI-Chipkarte anmelden und wird Sie automatisch in den Prozess zur Umstellung auf die Sparkassen-Card ¹ beziehungsweise  Banking-Card weiterleiten. Alternativ können Sie den Prozess über den Button "Jetzt umstellen" selbst starten.
  2. Danach können Sie entweder eine bereits bestehende Sparkassen-Card oder Banking-Card wählen oder eine entsprechende Karte neu bestellen.
  3. Sofern Sie eine neue Karte bestellt und erhalten haben, können Sie diese nach einer erneuten Anmeldung zuordnen.

Sie benötigen Hilfe?
Hier finden Sie eine detaillierte Anleitung zur einfachen Selbstumstellung.

¹ Bei diesem Produkt handelt es sich auch im Folgenden um eine Debitkarte.

Ihr nächster Schritt

Stellen Sie jetzt auf das chipTAN-Verfahren mit Sparkassen-Card oder Banking-Card um.

HBCI-Nutzer

HBCI-Karten Nutzer (mit Banking-Software und Chipkarten-Leser)

Dieses Verfahren wird zum 31.12.2021 eingestellt. Im folgenden erfahren Sie was Sie zur Um­stellung des Verfahrens tun müssen, wenn Sie aktuell noch eine HBCI-Chipkarte nutzen.

HBCI-Nutzer mit 

  1. Bitte melden Sie sich mit Ihren Zugangsdaten zum Online-Banking in der Internet-Filiale an. Diese haben Sie per Post erhalten. Das System erkennt, wenn Sie sich mit einer HBCI-Chipkarte anmelden und leitet Sie automatisch in den Prozess zur Umstellung auf die Sparkassen-Card beziehungsweise Banking-Card weiter. Alternativ können Sie den Prozess über den Button "Jetzt umstellen" selbst starten.
  2. Danach können Sie entweder eine bereits bestehende Sparkassen-Card oder Banking-Card wählen oder eine entsprechende Karte neu bestellen.
  3. Sofern Sie eine neue Karte bestellt und erhalten haben, können Sie diese nach einer erneuten Anmeldung zuordnen.
  4. Im Anschluss können Sie in Ihrer Finanz-Software auf das chipTAN-USB-Verfahren wechseln. Hier finden Sie eine Anleitung zur Umstellung der Software sowie weiterführende Informationen.

Sie benötigen Hilfe?

Eine detaillierte Anleitung zur einfachen Bestellung und Zuordnung einer Banking-Card bzw. Sparkassen-Card zu Ihrem chipTAN-Vertrag sowie die Anleitungen zur Umstellung in der Software finden Sie weiter unten auf dieser Seite. 

Lesegeräte für chipTAN-USB

Für die Nutzung des chipTAN-USB-Verfahrens benötigen Sie einen aktuellen Chipkartenleser. Mit folgenden Modellen können Sie dieses Verfahren nutzen:

  • cyberJack® go plus
  • cyberJack® one
  • cyberJack® wave

Folgende Chipkartenleser benötigen eventuell eine Aktualisierung:

  • cyberJack® secoder
  • cyberJack® RFID standard
  • cyberJack® RFID komnfort

Auf folgender Internetseite können Sie die Lesegeräte aktualisieren und bekommen weitere Informationen: www.reiner-sct.com
Falls Sie noch keines der Geräte besitzen, können Sie diese im Shop erwerben.

Allgemeine Anleitungen

Bestellung und Zuordnung einer Banking-Card bzw. Sparkassen-Card zu Ihrem chipTAN-Vertrag Zur Anleitung
Upgrade HBCI-Kartenleser
Anleitung zum Upgrade des HBCI-Kartenlesers der Firma Reiner
Zur Anleitung

Benötigen Sie ein Upgrade eines anderen Kartenlesers, wenden Sie sich bitte direkt an den jeweiligen Hersteller/Herausgeber. 

Anleitungen: Umstellung in der Software

SFirm 3.2/4.0:
Umstellung von HBCI auf chipTAN-USB
Zur Anleitung
Windata: 
Umstellung von HBCI auf chipTAN-USB
Zur Anleitung

Starmoney: 
Umstellung von HBCI auf chipTAN-USB (Seiten 14 - 27)

Wichtig: Beachten Sie die Informationen ab Seite 33 zur Umstellung des HBCI-Kartenlesers.

Zur Anleitung

Zur Einrichtung in einer anderen Online-Banking-Software, wenden Sie sich bitte direkt an den jeweiligen Hersteller/Herausgeber. 

i