Anmelden
DE

Sparkasse Schweinfurt-Haßberge

Fusion

Sparkasse Schweinfurt-Haßberge

Fusion

Hier finden Sie die wichtigsten Informationen zur Fusion der Sparkasse Schweinfurt und der Sparkasse  Ostunterfranken.

Grußwort des Vorstands

Fusion der Sparkasse Schweinfurt
und der Sparkasse Ostunterfranken

Grußwort des Vorstands

Die Sparkasse Schweinfurt-Haßberge entstand aus der Fusion der Sparkasse Schweinfurt und der Sparkasse Ostunterfranken zum 01. Januar 2018.

Über eine Bündelung der Kräfte können die heutigen Stärken der beiden Sparkassen für die Zukunft gesichert und ausgebaut werden.

Mit über 800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und einer Bilanzsumme von knapp 4 Mrd. Euro entstand eine leistungsstarke Sparkasse Schweinfurt-Haßberge zum nachhaltigen Vorteil der gesamten Region.

Herzlich willkommen bei Ihrer Sparkasse Schweinfurt-Haßberge.

Eine Sparkasse - Eine Technik

Aus Zwei mach Eins.

Eine Sparkasse - Eine Technik.

Fragen und Antworten zur technischen Fusion und ihren Auswirkungen

1. Termin der technischen Fusion

2. Beeinträchtigungen durch die technische Fusion für alle Kunden der neuen Sparkasse Schweinfurt-Haßberge

3. Informationen für Kunden aus dem Fusionshaus Ostunterfranken

3.1. Kontonummer und IBAN

3.2. Online-Banking

3.3. Sparkassen-Card und Kreditkarte

3.4. Zahlungsverkehr

3.5. Wertpapierdepot

4. Informationen für Geschäftskunden aus dem Fusionshaus Ostunterfranken

4.1. Kartenzahlungen

4.2. Zusammenarbeit mit Dienstleistern

4.3. Online-Banking

4.4. Briefbögen etc.

1. Termin der technischen Fusion

Ab Freitag, 21. September 2018, 19:00 Uhr bis Sonntag, 23. September 2018, 19:00 Uhr wird die technische Vereinigung (Zusammenführung unserer EDV-Systeme und vorhandener Datenbestände) der beiden Fusionshäuser Sparkasse Schweinfurt und Sparkasse Ostunterfranken durchgeführt.

Deshalb kommt es für alle unsere Kunden in diesem Zeitraum zu Beeinträchtigungen. Hierfür bitten wir um Verständnis.

2.  Beeinträchtigungen durch die technische Fusion für alle Kunden

Geldautomaten, Kontoauszugsdrucker und SB Terminals

Bargeldverfügungen mit der Sparkassen-Card an allen Geldautomaten der Sparkasse und bei allen Kreditinstituten im In-und Ausland sind im gesamten Zeitraum nicht möglich. Bitte versorgen Sie sich daher vor dem 21. September 2018 mit ausreichend Bargeld oder nutzen Sie Ihre Kreditkarte.

 

Einzahlungen an den Geldautomaten sind im gesamten Zeitraum nicht möglich. Kontoauszugsdrucker und SB-Terminals für Überweisungen stehen Ihnen in dem Zeitraum der technischen Fusion nicht zur Verfügung.

Kartenzahlungen mit der Sparkassen-Card

Zahlungen über ec-Cash-Terminals (Kartenzahlungen z.B. beim Einkaufen oder Tanken) sind in diesem Zeitraum nicht möglich.

 

Bitte versorgen Sie sich daher vor dem 21. September 2018 mit ausreichend Bargeld oder verwenden Sie, soweit möglich, Ihre Kreditkarte, gegebenenfalls mit PIN.

Kartenzahlungen mit Kreditkarte

Hier gibt es keine Einschränkungen, gegebenenfalls ist die PIN erforderlich.

Internet

Der Internet-Auftritt der Sparkasse Schweinfurt-Haßberge steht Ihnen ab Freitag, 21. September 2018, 19:00 Uhr bis Sonntag, 23. September 2018, 19:00 Uhr nur eingeschränkt zur Verfügung.

Online-Banking

Online-Banking und Online-Brokerage stehen ab Freitag, 21. September 2018, 19:00 Uhr bis Sonntag, 23. September 2018, 19:00 Uhr, nicht zur Verfügung.


Nach dem Wochenende der technischen Fusion (21.09. bis 23.09.2018) erreichen Sie unser Online-Banking ausschließlich unter der Adresse:

www.sparkasse-sw-has.de

Sollten Sie mit Favoriten (auch Bookmarks oder Lesezeichen genannt) arbeiten, berichtigen Sie bitte die Adresse oder legen sie den Favoriten neu an.

Online-Brokerage

Wertpapier-Aufträge (Käufe und Verkäufe sowie Orderänderungen und -löschungen) können Sie am Freitag, 21. September 2018 bereits ab 17:00 Uhr nicht mehr beauftragen - weder über unsere Kundenberater noch im Online-Brokerage.

Unterwegs im In- und Ausland

Im Zuge der technischen Fusion kommt es sowohl im Inland als auch im Ausland zu Einschränkungen
bei der Nutzung von SB-Geräten, z.B. bei Geldautomaten sowie beim Bezahlen mit der Sparkassen-Card.

Tipp: Nehmen Sie bitte unbedingt Ihre Kreditkarte (MasterCard oder VisaCard) mit. Bitte beachten Sie, dass für Zahlungen oder Bargeldverfügungen die PIN erforderlich sein kann. Alternativ bietet sich eine ausreichende Versorgung mit Bargeld für die Zeit vom 21. September 2018 bis 23. September 2018 im Vorfeld an.

3. Informationen für unsere Kunden aus dem Fusionshaus Ostunterfranken

3.1 Kontonummer und IBAN

Ändert sich meine Kontonummer?

Eine erweiterte Kontonummer gibt es für die Kunden des Althauses Ostunterfranken und nur, wenn diese mit einer Kontonummer des Althauses Schweinfurt identisch ist. Dabei wird Ihre bisherige Kontonummer auf insgesamt neun Stellen "aufgefüllt", so dass Ihre "Stammkontonummer" auf jeden Fall erhalten bleibt. Betroffene Kunden werden in einem solchen Fall persönlich mit Anschreiben rechtzeitig informiert und erhalten gegebenenfalls automatisch und kostenfrei eine neue Sparkassen-Card nebst neuer PIN.

Wichtig: Verwenden Sie Ihre neuen Bankverbindungsdaten frühestens ab dem 24. September 2018. Für die Benachrichtigungen Ihrer Vertragspartner (zum Beispiel Vereine, KFZ- Versicherung, Mobilfunkanbieter etc.) bezüglich der geänderten IBAN stellen wir Ihnen auf Wunsch gerne einen Musterbrief zur Verfügung, gerne können Sie sich diesen auch hier herunterladen.

Ändert sich meine IBAN?

Alle Kunden des Althauses Ostunterfranken bekommen eine neue IBAN, da sich die Bankleitzahl als Teil der IBAN von 793 517 30 auf 793 501 01 ändert. Bitte verwenden sie bis zum 20. September 2018 Ihre bisherige IBAN und ab dem 24. September 2018 Ihre neue IBAN in Verbindung mit der neuen BIC "BYLADEM1KSW" und der neuen Bezeichnung "Sparkasse Schweinfurt-Haßberge".

Selbstverständlich werden wir für eine Übergangszeit auch die bei uns abgegebenen Überweisungsbelege mit Ihrer bisherigen IBAN ausführen.

Wichtig: Verwenden Sie Ihre neuen Bankverbindungsdaten frühestens ab dem 24. September 2018.

Ändern sich Verträge und Urkunden?

Nein, generell behalten die geschlossenen Verträge und Vereinbarungen unverändert Ihre Gültigkeit. Ein Austausch von Urkunden ist nicht erforderlich. Dies gilt z.B. auch für Sparbücher und ebenfalls für Freistellungsaufträge.

In Einzelfällen können im Rahmen der Harmonisierung von Sparkassenprodukten beider Fusionssparkassen Anpassungen von Produktdetails erforderlich werden. Die von diesen Ausnahmefällen betroffenen Kunden kontaktieren wir schriftlich.

3.2 Online-Banking

Ich nutze Online- Banking per PIN/TAN-Verfahren (chipTAN, pushTAN, smsTAN). Was muss ich beachten?

Online-Banking steht Ihnen ab Freitag, 21. September 2018, 19:00 Uhr bis Sonntag, 23. September2018, 19:00 Uhr nicht zur Verfügung.

Bei den meisten Kunden bleiben die bisherigen Zugangsdaten (Anmeldename, PIN) unverändert gültig. Sollte ein Anmeldename ausnahmsweise schon im Fusionshaus Schweinfurt vorhanden sein, können sich die betroffenen Kunden in jedem Fall mit ihrer Legitimations-ID anmelden. Aus Sicherheitsgründen empfehlen wir, die Internetadresse der Sparkasse ausschließlich manuell im Browser einzugeben und vorhandene Favoriten (auch Bookmarks oder Lesezeichen genannt) zu löschen.

Sollten Sie das ChipTAN-Verfahren nutzen und im Rahmen der Fusion eine neue Sparkassen-Card erhalten, können Sie diese nach dem 23. September 2018 direkt im Online-Banking einsetzen

Ich habe mir Kontowecker eingerichtet, um mich über bestimmte Vorgänge auf meinen Konteninformieren zu lassen (z.B. Gehaltswecker, Limitwecker). Was muss ich beachten?

Eingerichtete Kontowecker stehen nach dem 23. September 2018 grundsätzlich weiter zur Verfügung. Bitte beachten Sie, dass Kontowecker für den Push-Kanal nicht fusioniert werden und nach dem 23. September 2018 von Ihnen neu angelegt werden müssen. Betroffene Kunden werden im Vorfeld darüber informiert.

Ich habe mir Vorlagen für Überweisungen und Lastschriften im Online-Banking gespeichert. Was ist zu beachten?

Vorlagen für Überweisungen und Lastschriften bleiben auch nach der technischen Fusion erhalten. Eine inhaltliche Änderung der Vorlagen (IBAN bzw. BIC) findet nicht statt. Sollten Sie Empfänger mit der Bankleitzahl 793 517 30 (Fusionssparkasse Ostunterfranken) gespeichert haben, ändern Sie bitte nach dem 23. September 2018 die Empfängerangaben in den Vorlagen entsprechend ab.

Ich nutze die Sparkassen-App. Was muss ich beachten?

Wenn Sie Online-Banking über die Sparkassen-App (Smartphone oder Tablet) nutzen, werden Sie beim ersten Start nach dem 23. September 2018 durch einen automatischen Assistenten bei der Umstellung der hinterlegten Konten unterstützt.

Hier finden Sie die Anleitungen für unsere Software-Fusionsassistenten:

- Sparkassen-App

Ich nutze für mein Online-Banking eine andere Software/App (z.B. VR-Networld…). Was muss ich tun?
  1. Führen Sie eine Datensicherung durch, bevor Sie Änderungen in Ihrem Programm (bzw. in Ihrer App) vornehmen.
  2. Starten Sie den Kontoneueinrichtungs-Dialog in Ihrem Programm.
  3. Eventuell wird Ihr Konto im Anschluss doppelt -mit der alten und der neuen IBAN – in Ihrem Programm angezeigt.
  4. Im Zweifel sollten Sie Ihr Konto mit der alten IBAN in der Kontenübersicht belassen, um auf die Konto-und Zahlungshistorie zugreifen zu können.
  5. Ggf. kann Ihnen der Hersteller Ihres Programms ergänzende Hinweise geben, z.B. ob ein Fusionsassistent zur Verfügung steht.

3.3. Sparkassen-Card und Kreditkarte

Kann ich meine Sparkassen-Card weiter verwenden?

Ja - wenn sich Ihre Kontonummer nicht ändert. Da sich dadurch Ihre bisherige IBAN auf der Sparkassen-Card befindet, werden wir diese zum jeweiligen Ablaufdatum der Karte austauschen. Sie können ab dann Ihre neue IBAN und BIC bequem von Ihrer Karte ablesen.

Bis zum Kartenaustausch finden Sie Ihre neue IBAN ab dem 24. September 2018 auf Ihrem Kontoauszug und im Online-Banking (nach Anmeldung).

Nein - wenn sich Ihre Kontonummer ändert bzw. erweitert wird. Eine erweiterte Kontonummer gibt es für die Kunden des Althauses Ostunterfranken und nur, wenn diese mit einer Kontonummer im Fusionshaus Schweinfurt identisch ist. Betroffene Kunden werden in einemsolchen Fall persönlich mit Anschreiben rechtzeitig informiert und erhalten gegebenenfalls automatisch und kostenlos eine neue Sparkassen-Card nebst neuer PIN.

Kann ich meine Kreditkarte weiter verwenden?

Ihre Kreditkarte (MasterCard, VisaCard) bleibt bis zu dem auf der Karte angegebenen Datum gültig. Die PIN ändert sich nicht.

Was passiert mit meinem Guthaben auf der bisher genutzten Geldkarte, wenn die Sparkassen-Card ausgetauscht wird?

Soweit Sie Ihre Geldkarte geladen haben, entladen Sie diese bitte bis spätestens 20. September 2018 an einem unserer Geldautomaten und schreiben das Guthaben Ihrem Girokonto gut. Bei Problemen wenden Sie sich bitte an Ihren Berater.

3.4. Zahlungsverkehr

Was passiert mit meinen Lastschriften, Daueraufträgen und Zahlungseingängen mit alter IBAN und BIC?

Alle Buchungen, die noch mit der alten IBAN und BIC eingehen, leiten wir nach dem 24. September 2018 automatisch auf Ihr Konto weiter. Uns erteilte Daueraufträge stellen wir automatisch um.
 

Bitte verwenden Sie ab dem 24. September 2018 nur noch Ihre neue IBAN, den neuenBIC "BYLADEM1KSW" und die neue Bezeichnung "Sparkasse Schweinfurt-Haßberge".

Gibt es Auswirkungen auf meine sonstigen regelmäßigen Zahlungsvorgänge?

Für Sie besteht derzeit kein akuter Handlungsbedarf.

Welche Empfehlung geben Sie mir bezüglich dringender Zahlungen für den 21. September 2018?

Wir empfehlen Ihnen, dringende Zahlungen (z.B. Löhne, Steuerzahlungen) für den 21. September 2018 nach Möglichkeit vorab terminiert bei uns zu beauftragen.

Gibt es Auswirkungen auf meine terminierten Zahlungsvorgänge?

Sollten Sie uns Zahlungsaufträge (Überweisungen und Lastschriften) vor dem 21. September 2018 eingereicht haben, werden diese automatisch auf die neue IBAN umgestellt.

Was habe ich bei meinen Zahlungsverkehrsvordrucken zu beachten?

Ihre bisherigen Zahlungsverkehrsvordrucke (Überweisungen und Scheckvordrucke) können Sie für eine Übergangsfrist weiter verwenden. Ab dem 24. September 2018 können Sie neue Vordrucke über Ihre Filiale bzw. Ihren Berater bestellen.

3.5 Wertpapierdepot

Gibt es Auswirkungen auf mein Wertpapierdepot?

Ja. Für das Althaus Ostunterfranken ändern sich in wenigen Fällen die Wertpapierdepotnummern. Es entsteht kein Handlungsbedarf, da die Umstellung automatisch erfolgt. BetreffendeKunden werden darüber hinaus von uns schriftlich informiert.

Für Kunden des Fusionshauses Schweinfurt ändern sich weder IBAN noch BIC noch erfolgt ein Austausch von Sparkassen-Cards oder Kreditkarten. Das Online-Banking können Sie ab dem 24.09.2018 wieder wie gewohnt nutzen.

4. Informationen für unsere Geschäftskunden aus dem Fusionshaus Ostunterfranken

4.1. Kartenzahlungen

Ich akzeptiere Kartenzahlungen (girocard/Kreditkarte). Was muss ich beachten?

Für Sie besteht derzeit kein akuter Handlungsbedarf. Beim Sparkassen-Händlerservice (BSPayone) und der Ingenico veranlassen wir zentral die Hinterlegung Ihrer neuen IBAN für die Gutschrift Ihrer Kartenzahlungen. Sollten Ihre Zahlungen über einen anderen Netzbetreiber bzw. Kreditkarten-Anbieter abgewickelt werden, passen Sie Ihre IBAN dort bitte ab dem 24. September 2018 an.

Wichtig: Kartenzahlungen durch Kunden der Fusionshäuser Schweinfurt und Ostunterfranken sind am Wochenende der technischen Fusion (21.09. bis 23.09.2018) nicht möglich.

4.2 Zusammenarbeit mit externen Dienstleistern

Ich nutze die Dienste eines Service-Rechenzentrums für Zahlungen (z.B. Datev eG, AKDB). Was muss ich beachten?

Ihre Zahlungen werden in jedem Fall der neuen IBAN zugeleitet. Wenn Sie Buchführungs- oder Buchhaltungsdienste (z.B. Lohnbuchhaltung) ausgelagert haben, informieren Sie bitte Ihren Dienstleister (Steuerberater, Buchführungsdienst etc.) umgehend über Ihre neue IBAN.

4.3. Online-Banking

Ich nutze ein PIN/TAN-Verfahren (chipTAN, pushTAN, smsTAN). Was muss ich beachten?

Bei den meisten Kunden bleiben die bisherigen Zugangsdaten (Anmeldename, PIN) unverändert gültig. Sollte ein Anmeldename ausnahmsweise schon im Fusionshaus Schweinfurt vorhanden sein, verwenden Sie bitte Ihren neuen Anmeldenamen. Wenn Sie mit einer Softwarearbeiten, ändern Sie bitte in Ihrer Software auf den neuen Anmeldenamen ab.

Sollten Sie das chipTAN-Verfahren nutzen und im Rahmen der Fusion eine neue Sparkassen-Card erhalten, können Sie diese nach dem 23. September 2018 direkt im Online-Banking nutzen.

Bei Nutzung einer Drittsoftware müssen Sie ggf. Ihre Banking-Kontakte für das PIN/TANVerfahrenmit der neuen Bankleitzahl 793 501 01 einrichten: (URL:https://banking-by7.sfints-pt-by.de/fints30, HBCI-Version: 3.0).

Unser System übermittelt Ihnen alle zugeordneten Konten inklusive der neuen IBANs.

Zahlungsaufträge müssen gemeinsam unterschrieben werden (Zweifach-Signierer). Was muss ich beachten?

Stellen Sie sicher, dass alle offenen Aufträge bis 21. September 2018 vollständig unterschrieben sind. Unvollständig unterschriebene Aufträge werden nicht übertragen und müssen nach der technischen Zusammenführung der EDV-Systeme beider Sparkassen neu erfasst werden.

Ich nutze eine HBCI-Chipkarte. Was muss ich beachten?

Ihre Benutzerkennung bleibt unverändert bestehen. Im Rahmen der technischen Zusammenführung der Kontensysteme ist es notwendig, Ihre bisher genutzte Kommunikationsadresse auf Ihrer Chipkarte anzupassen. Bei der Anpassung des Banking-Kontakts für das Verfahren HBCI-Chipkarte ist der neue Kontakt mit der Bankleitzahl 793 501 01 zu hinterlegen:(URL:https://banking-by7.s-fints-pt-by.de, HBCI-Version:3.0).

Unser System übermittelt Ihnen alle zugeordneten Konten inklusive der neuen IBANs. Falls Sie mehrere HBCI-Karten nutzen, denken Sie bitte an die Aktualisierung aller Ihrer Karten.

Anleitungen zur Umstellung der HBCI-Karte in S-Firm, Windata und StarMoney sowie weitere Informationen finden Sie unter 4.3. Online-Banking "Ich nutze für mein Online-Banking eine Software der Sparkasse (StarMoney, StarMoney Business, Windata oder S-Firm). Was muss ich beachten?".

Ich nutze einen EBICS-Zugang. Was muss ich beachten?

In der ersten Septemberhälfte erhalten Sie bereits die Parameter für den neuen EBICS-Bankrechner und können vorbereitend die Einstellungen in Ihren EBICS-Programmen treffen.

Stellen Sie sicher, dass alle offenen Aufträge bis zum 21. September 2018, 14:00 Uhr vollständig unterschrieben sind. Unvollständig unterschriebene Aufträge können nicht auf den neuen Bankrechner übernommen werden.

Bitte holen Sie am Morgen des 24. September 2018 zunächst alle Kontoumsätze und Auszüge, sowie alle Kundenprotokolle vom "alten" EBICS-Bankrechner ab. Aktivieren Sie anschließend in Ihrer Software die neuen Kontoparameter (IBAN, Bankparameter des "neuen" EBICS-Bankrechners). Bei S-Firm und Windata führt Sie der Fusionsassistent durch die Anpassung der EBICS-Bankparameter. Sollten Sie mit einer anderen Software arbeiten und Fragen zur Anpassung der Bankparameter haben, wenden Sie sich bitte an den Hersteller der Software oder an das ausgebende Kreditinstitut.

Ihre elektronische Signatur zur Leistung der elektronischen Unterschrift wird automatisch auf den neuen Bankrechner übertragen. Sie müssen sich nicht neu initialisieren. Anschließend können Sie in gewohnter Weise per EBICS weiterarbeiten.

Ich nutze für mein Online-Banking eine Software der Sparkasse (StarMoney, StarMoney Business, Windata oder S-Firm). Was muss ich beachten?

Im Rahmen der Nutzung unserer Zahlungsverkehrssoftware (StarMoney, Starmoney Business, Windata und S-Firm) erhalten Sie automatisch mittels eines Online-Updates den "Fusionsassistenten". Dieser Fusionsassistent ändert in Ihren Auftraggeber- und Empfängerdaten sowie in den Zahlungsbeständen die Bankleitzahl des Fusionshauses Sparkasse Ostunterfranken in die neue Bankleitzahl 793 501 01 Sparkasse Schweinfurt-Haßberge und ersetzt automatisch eventuell umzustellende Kontonummern.

Um den Fusionsassistenten nutzen zu können, stellen Sie sicher, dass Ihre Software auf dem neuesten Stand ist (Windata in der aktuellsten Version, Starmoney ab Version 11, Starmoney Business ab Version 8 und S-Firm ab 3.1).

Nach dem 23. September 2018 werden Sie beim Start von Starmoney, Starmoney Business, S-Firm und Windata durch einen automatischen Assistenten (Fusionsassistent) bei der Umstellung der hinterlegten Konten, Adressbucheinträge und gespeicherte Zahlungsaufträge unterstützt.

Hier finden Sie die Anleitungen für unsere Software-Fusionsassistenten:
- S-Firm
- Windata (in Kürze)
- Sparkassen-App

Ich nutze für mein Online-Banking eine andere Software/App (z.B. VR-Networld, ..…)Was muss ich tun?
  1. Führen Sie eine Datensicherung durch, bevor Sie Änderungen in Ihrem Programm (bzw.in Ihrer App) vornehmen.
  2. Starten Sie den Kontoneueinrichtungs-Dialog in Ihrem Programm.   
  3. Eventuell wird Ihr Konto im Anschluss doppelt - mit der alten und der neuen IBAN – in Ihrem Programm angezeigt.   
  4. Im Zweifel sollten Sie Ihr Konto mit der alten IBAN in der Kontoübersicht belassen um auf die Konto- und Zahlungshistorie zugreifen zu können.   
  5. Ggf. kann Ihnen der Hersteller Ihres Programms ergänzende Hinweise geben, z.B. ob ein Fusionsassistent zur Verfügung steht.

Für Geschäftskunden des Fusionshauses Schweinfurt besteht kein akuter Handlungsbedarf. Bitte beachten Sie wie unter Punkt "2. Beeinträchtigung durch die technsiche Fusion für alle Kunden" genannt, dass es am Fusionswochenende zu technischen Beeinträchtigungen kommen wird.

4.4. Briefbögen etc.

Was geschieht mit Briefbögen und Rechnungsvordrucken, die den bisherigen Banknamen enthalten?

Während einer Übergangszeit können Rechnungs- und Briefvordrucke mit bisheriger IBAN und dem bisherigem BIC auch nach dem 23. September 2018 noch aufgebraucht werden.

Bei Neuauflagen denken Sie bitte daran, nicht nur die neue IBAN und den neuen BIC "BYLADEM1KSW", sondern auch die neue Bezeichnung "Sparkasse Schweinfurt-Haßberge" eindrucken zu lassen.

Tipp: Ihre neue IBAN finden Sie auf Ihrem Kontoauszug

Haben Sie noch Fragen?

Antworten geben Ihnen gerne unsere Beraterinnen und Berater in allen unseren Filialen.

Allgemeines

Fragen und Antworten

Die wichtigsten Antworten auf Ihre Fragen rund um die Fusion erhalten Sie hier.

Warum wurde überhaupt fusioniert?
  • Die deutlich veränderten Marktbedingungen stellen die gesamte Kreditwirtschaft, so auch die Sparkassen, vor große Herausforderungen.
  • Eine größere Sparkasse kann noch professioneller für ihre Kunden arbeiten und dadurch noch intensiver auf die individuellen Bedürfnisse der Kunden eingehen.
  • Vieles soll für die Kunden in bewährter Weise weiterlaufen. Gleichzeitig wird aus den zwei Sparkassen jeweils das Beste übernommen.
Warum kann man nicht alles beim Alten lassen?
  • Aus Rückmeldungen unserer Kunden (z. B. aus den jährlich durchgeführten Online-Kundenbefragungen des Sparkassenverbandes Bayern) wissen wir, dass sie mit der bisherigen Arbeit, aber auch mit den Werten und der Philosophie beider Sparkassen sehr zufrieden waren.
  • Die neue Sparkasse wird wegen Ihrer Größe und Mitarbeiteranzahl noch bessere Voraussetzungen für eine spezialisiertere Beratung und individuellere Kundenbetreuung haben.
  • Unsere Grundwerte werden wir weiterhin beibehalten. Wir kommen aus der Region und fördern diese auch in Zukunft durch Spenden, mit Sponsoring und vielen Unterstützungsleistungen in Kultur, Sport, Sozialem und Umwelt.
Wie viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden eingespart?
  • Aufgrund der Fusion wird es keine betriebsbedingten Kündigungen geben. Im Gegenteil, ein größeres Haus bietet für die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen auch mehr Sicherheit, Chancen und Möglichkeiten zur Weiterentwicklung.
  • Wir werden weiterhin jungen Menschen die Möglichkeit geben, ihre Ausbildung in unserer neuen gemeinsamen Sparkasse zu absolvieren. Aktuell beschäftigen beide Institute insgesamt rund 56 Auszubildende.
Was geschieht mit den Filialen und den bisherigen Hauptstellen?
  • Die bisherigen Hauptstellenstandorte werden weiterhin für zentrale Bereiche genutzt.
  • Den Sitz wird die gemeinsame Sparkasse in Schweinfurt haben.
  • Selbstverständlich werden wir auch weiterhin flächendeckend im gesamten Geschäftsgebiet für unsere Kunden vertreten sein.
Werden aufgrund der neuen Struktur noch Entscheidungen vor Ort getroffen?
  • Ja, denn das oberste Ziel unserer neuen gemeinsamen Sparkasse ist weiterhin die Kundennähe. Dieses Ziel nehmen wir sehr ernst.
  • Durch die neue Struktur und Größe sind wir sogar in der Lage, die Kompetenzen vor Ort weiter auszubauen, so dass wir Kundenwünsche noch schnell und qualifizierter erfüllen können.
Ändert sich mein persönlicher Berater/mein Ansprechpartner?
  • Wenn Berater neue Aufgaben in der Sparkasse übernehmen, wird ein Wechsel des Ansprechpartners erforderlich. Hierüber würden wir Sie jedoch rechtzeitig informieren.
  • Durch unsere neue Größe können wir unseren Kunden künftig für immer komplexer werdende Bankgeschäfte zusätzliche Spezialisten für besondere Themen zur Verfügung stellen. Dies ist ein weiterer großer Vorteil der neuen Sparkasse.
Sind spezielle Bankgeschäfte nur noch in Schweinfurt möglich?
  • Nein, nach Anpassung unserer Produktpalette können alle Produkte im gesamten Geschäftsgebiet abgeschlossen werden.
  • Kundennähe und Kundenzufriedenheit ist auch weiterhin unser oberstes Ziel.
Muss ich meinen Freistellungsauftrag neu stellen?
  • Nein, alle Freistellungsaufträge bleiben so bestehen, wie sie sind.
i